Cooretec - LISA

LISA - Limestone based Absorption of CO₂

Projektstatus

Abgeschlossen – 01.09.2008 bis 28.02.2013

Projektpartner

E-on, Alstom, RWE, Rheinkalk, Linde, Hitachi, GKM, Fisia Babcock environment

Projektbeschreibung

Die Abgase werden in den sogenannten Carbonator geleitet und reagieren dort bei 650°C mit CaO zu Calciumcarbonat (CaCO₃). Das so gebundene CO₂ gelangt durch das CaCO₃ in den zweiten Reaktor, Kalzinator genannt. Dort wird das CaCO₃ bei einer Temperatur von 900°C gebrannt. Das so entstandene CaO kann erneut dem Karbonator zugeführt werden, während das CO₂ zur Verdichtung bereitgestellt ist.

Zur Temperaturerhöhung im Kalzinator wird zusätzliche Kohle in reinem Sauerstoff verbrannt. Zudem ist ein stetiges Einbringen von frischem CaCO₃ notwendig, da dessen Reaktivität mit der Zahl der Durchläufe abnimmt. Allerdings ist CaCO₃ (Kalkstein) in großen Mengen in der Natur vorhanden und entsprechend kostengünstig.

  • Wirkungsgradverlust ca. 3%
  • Machbarkeitsstudie für Kraftwerk der 1050 MWₑₗ-Klasse vorhanden
  • Nachrüstbar an bestehende Anlagen (z.B. Staubfeuerungen)

Ansprechpartner